Allgemeines

Dieser Teil der Homepage befindet sich gerade im Aufbau. Bis Ende Juni wollen wir euch hier unsere Materialien zur Weiterverwendung entsprechend aufbereiten.

In diesem Bereich haben wir euch alle unsere Materialien aufbereitet, die ihr gut für eure Arbeit in den Gruppen vor Ort verwenden könnt. Gerne könnt ihr die Materialien adaptieren und weiterentwickeln. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne bei uns melden. Auch freuen wir uns immer über Rückmeldungen. Euch fehlt etwas? Dann schreibt uns gerne!

Trust and Try Crashkurs zum Einstieg

Ihr seid das erste Mal bei den KonfiCamps dabei oder ihr überlegt noch? Dann empfehlen wir euch den Crashkurs zum Einstieg von A wie Anreise über S wie Sanitäre Anlage über Zeitplan in der Vorbereitung findet ihr hier viele Infos. Das Trust and Try Handbuch passen wir immer im Frühjahr an. Hier findet ihr die Version von 2020

Vormittagseinheiten

Auf den KonfiCamps finden am Donnerstag, Freitag und Samstag unsere sogenannten Vormittagseinheiten statt. Dabei lassen wir uns jährlich von der Jahreslosung inspirieren und entwickeln einen neuen thematischen Schwerpunkt. Gerne könnt ihr die Materialien für eure Arbeit adaptieren.

Vormittagseinheiten 2020 // Glauben.Zweifeln.Tolerieren

Das Motto der Camps 2020 wäre Glauben.Zweifeln.Tolerieren. gewesen – angelehnt an die Jahreslosung von 2020 (“Ich glaube; hilf meinem Unglauben!”). Für die ersten beiden Einheiten geht es für die Konfis um ihr Vertrauen und ihre Zweifel in ganz konkreten Lebenssituationen. Sie sollen herausfinden können, inwiefern Gott heilend in ihrem Leben wirken kann. Der Samstage steht unter dem Titel ‘tolerieren’.

Vormittagseinheiten 2019 // Frieden leben!

Die KonfiCamps 2019 standen in der Anlehnung an die Jahreslosung 2019 (“Suchet Frieden und jaget ihm nach! Psalm 24,15) unter der Motto Frieden leben. Dabei haben sich die Konfis mit folgenden Fragen auseinander gesetzt: Was bedeutet Frieden für meine Mitmenschen und mich? Wie kann ich mit Gott und mit mir in Frieden leben? Und was kann jede/ jeder Einzelne/r von uns dazu beitragen, Frieden zu stiften? Das Sonderprojekt ‘Friedenstag’ wird weiter unten noch einmal aufbereitet.

Snapchat Story Donnerstag

Snapchat Story Freitag

Snapchat Story Samstag

Lutherverschwörung

Die Lutherverschwörung ist seit 2017 eines der Highlights der KonfiCamps in Wittenberg.

In einem Rollenspiel werden Konfis in das Jahr 1521 versetzt und bereiten im geheimen Auftrag des Kurfürsten Friedrich des Weißen die Scheinentführung von Luther nach dem Reichstag zu Worms vor.

Es besteht die Möglichkeit sich von den KonfiCamps ein Materialpaket per Post zuschicken zulassen, um die Lutherverschwörung ausgestattet mit ausführlichen Kostümen und Requisiten auf eigenen Aktionen zu spielen. An Kosten fallen nur die Übernahme des Versandes der beiden Materialkisten an.

Die Durchführung der Lutherverschwörung benötigt ungefähr 2 Stunden. Für die Besetzung der Rollen werden 12 Teamer*innen oder andere helfende Akteure benötigt. An sich wird das Rollenspiel in Kleingruppen gespielt. Die Konfis versuchen verschiedene Gegenstände zu erspielen.

Zum ausführlichen Einlesen empfehlen wir die Spielanleitung und die Rollenkarten

Ihr habt Interesse oder wollt die Lutherverschwörung direkt buchen? Dann schreibt uns eine E-Mail an konficamp@wittenberg.ekd.de.

Für die Zukunft ist sowohl eine Variante mit einem reduzierten Handlungsplot (4 Rollen) zum direkten Download geplant.

WorkshopHandbuch

Gefördert von Wertestarter – Stiftung für christliche Wertebildung haben wir ein WorkshopHandbuch entwickelt.

Hier haben wir eine Auswahl von 18 Workshop Steckbriefen dokumentiert. Die Workshops lassen sich sowohl in der Konfi-Arbeit als auch in der Jugendarbeit einsetzen.

Die KonfiCamps in Wittenberg arbeiten mit jungen Teamer*innen als Workshopreferent*innen und laden zum Nachmachen ein.

Das WorkshopHandbuch könnt ihr hier herunterladen

Alle Anhänge für das WorkshopHandbuch findet ihr hier

Materialverleih

wir verleihen material

Kontaktiert uns gerne, wenn Interesse an dem Materialverleih besteht.

Kontakt
Lars Reisner
lars.reisner@wittenberg.ekd.de
phone: +49 3491 505 27 -18

Die Evangelische Wittenbergstiftung hat für die Durchführung der KonfiCamps in Wittenberg Materialien angeschafft, die außerhalb der eigenen Nutzungszeiten ausgeliehen werden können. Ihr findet hier einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Materialien. Bei Interesse können wir darüber hinaus weitere Gegenstände und Materialien des KonfiCamps verleihen.

übersicht

  • SG40-Zelte
    • Standard SG40- Zelt inkl. Sturmheringe ohne Boden oder Trennwände
    • größere Mengen sind nach Rücksprache möglich
  • Bierzeltgarnituren
    • Standard Festzeltgarnituren
    • größere Mengen sind nach Rücksprache möglich
  • Werkhaustresen
  • Bühnenelemente
  • Hindernisparcour
    • bis zu drei Elemente, die zusammen oder getrennt von einander aufgebaut werden können.
    • siehe Foto

Hindernisparcour
SG 40 Zelte

Bierzeltgarnitur
Bühnenelemente (Boden)

Abholung & Transport

Die genannten Materialien werden derzeit in Lutherstadt Wittenberg gelagert und können unter der Woche abgeholt werden. Nach Rücksprache ist eine Abholung ggf. auch am Wochenende möglich. Bitte beachtet, dass wir diese Materialien nicht versenden können und daher in Wittenberg abgeholt werden müssen.

Haftung & Versicherung

Bei Verleih wird zwischen der Evangelischen Wittenbergstiftung und dem Nutzer eine Nutzungsvereinbarung geschlossen. Bei Schäden oder Verlust haften der Nutzer. Bitte prüft, ob das Material sowie der Transport über eure Versicherung abgedeckt ist.

Wie baue ich mir ein KonfiCamp?

Infrastruktur einer Zeltstadt

Das KonfiCamp in Wittenberg ist nicht nur durch seine inhaltlich-programmatische Ausrichtung eine Lernwerkstatt für KonfiCamps in ganz Deutschland. Wir möchten allen Interessierten auch unsere technischen und ganz praktischen Erfahrungen für den Betrieb einer 600-Personen-Zeltstadt zur Verfügung stellen.

Wir möchten insbesondere Gruppen in der Ev. Jugendarbeit ansprechen, die überlegen, ein eigenes Zeltlager oder KonfiCamp aufzubauen und zu veranstalten. Ab einer gewissen Größe braucht man neben einem geeigneten Gelände auch weitere Infrastruktur, damit ein Camp reibungslos funktionieren kann. In folgenden Bereichen und gerne auch darüber hinaus möchten wir unsere Erfahrungen und Knowhow zur Verfügung stellen und mit euch in Austausch kommen. Sprecht uns sehr gerne an.

Was alles dazugehört

  • Anforderungen an das Campgelände (Strom, Wasser, Sanitäranlagen)
  • Behördliches Sicherheitskonzept
    o Kommunikationsstrukturen
    o Feuerlöscher bis Sanitätsdienst
    o Evakuierung und besondere Lagen
    o Umgang mit Wetterphänomenen
  • Behördliche Anmeldungen und Genehmigungen
  • Sicherheit auf dem Campgelände (von Beleuchtung über Megaphon bis Zaun)
  • Auf- und Abbau mit externen Dienstleistern und ehrenamtlichem Engagement
  • Unterkunft & Verpflegung (Kochen und Kochen lassen) sowie Hygiene
  • Materiallogistik und eigene Bauten
  • Weitere Infrastruktur wie Versicherung, Fahrzeuge und LTE
  • Anmeldeprozess, Datenschutz und Unverträglichkeiten