Der Friedenstag

„Sucht Frieden und jagt ihm nach!“

Die KonfiCamps in diesem Jahr stehen in der Anlehnung an die Jahreslosung 2019 („Sucht Frieden und jagt ihm nach!“ Psalm 34,15) unter dem Motto trust and try – Frieden leben! Gemeinsam werden wir uns in den 5 Tagen in Wittenberg mit den Fragen auseinandersetzen: Was bedeutet Frieden für meine Mitmenschen und mich? Wie kann ich mit Gott und mit mir in Frieden leben? Und was kann jede / jeder Einzelne von uns dazu beitragen, Frieden zu stiften?

Als ganz besonderes Projekt werden wir in diesem Jahr zum ersten Mal an den Campsamstagen einen gemeinsamen Friedenstag veranstalten und feiern. In einem abwechslungsreichen Workshopprogramm werden sowohl die Konfis als auch alle Teamer*innen zu großen Friedensstifter*innen. Dabei werden wir zusammen eines der größten Multiplikator*innen-Ausbildungsaktionen starten.

Lernwerkstatt KonfiCamp

Unter dem Motto „Frieden stiften“ wollen wir am Samstag verschiedene Perspektiven des Friedens kennenlernen und dies ganz praktisch umsetzen. Ziel dieses Friedenstages soll es sein, zu vermitteln, wie jede und jeder einzelne einen kleinen Beitrag, als Individualperson oder in Gruppen leisten kann, um Frieden zu stiften: Dazu verweben wir die Vormittagseinheit mit den Workshopangeboten am Nachmittag zu einem großen gemeinsamen Workshopprogramm, welches jeweils in den verschiedenen Zeltdörfern stattfindet. Zeitgleich werden in den 7 Zeltdörfern ungefähr 35 Workshops stattfinden, die dazu einladen sich mit Engagement für Frieden auseinanderzusetzen. Hierfür haben wir inhaltlich ein Workshop Angebot von 7 Friedenstags – Workshops zusammengestellt.

Lernwerkstatt zu Multipilkator*innen

Wie ist es nun möglich, dass so viele Workshops zeitglich auf dem Camp stattfinden? Hierfür möchten wir die Anregungen und Rückmeldungen, die wir in den vergangenen zwei Jahren bekommen haben, gerne aufgreifen und alle Teamer*innen, egal ob GemeindeTeamer*innen, HauptTeamer*innen und StiftungsTeamer*innen, stärker miteinander vernetzen. Denn es besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, sich in unserer großen Lernwerkstatt zu Multiplikator*innen in den einzelnen Workshops des Friedenstages weiterbilden zu lassen (dies geschieht direkt auf den Camps). Dabei wünschen wir uns, dass eine große experimentelle Spielwiese entsteht, auf der alle die Möglichkeit haben, Impulse zu setzen, Neues zu lernen und dies auch zurück in ihre Gemeinden und Wirkungsorte zu tragen.


» Zurück